Theaterbesuch im E-Werk zum Thema Cybermobbing 25.04.18
zurück

Der Inhalt des Stücks „r@usgemobbt“:
Der 16-jährige Jess kommt neu an die Schule. Er hat schon einiges hinter sich und beschließt deshalb sich an der neuen Schule

aus allem rauszuhalten. Er freundet sich mit Chris an, die seine Leidenschaft für Computerspiele teilt – doch auch Vanessa,

die mit ihrer Clique in der Schule tonangebend ist, hat ein Auge auf ihn geworfen.

Als Chris von Vanessa schikaniert und mit peinlichen Handyvideos extrem unter Druck gesetzt wird,

muss Jess sich für eine Seite entscheiden. Die Situation droht zu eskalieren...
 

Wie fühlt sich Cyber-Mobbing an? Wie fühlt es sich an, wenn man Opfer bzw. Täter ist?

Ist Einmischen doof und wo bekomme ich Hilfe?


Diesen Fragen ging das Theaterstück nach. Die Jugendlichen wurden so auf das Thema Cybermobbing aufmerksam gemacht.
Nach dem Stück fand ein Plenumsgespräch statt, bei dem Schauspieler und die Jugendlichen aus dem Publikum über das

Thema diskutierten und die Problemfelder von Mobbing und Cybermobbing aufdeckten.